facebook-internet-wwinterface

Internet für alle mit Facebook

Nach dem zweiten erfolgreichen Test der Drohne Aquila stehen die Chancen für Internet in schwer zugänglichen Regionen schon etwas besser. Aquila ist eine nur 400 kg schwere Drohne mit der Größe einer Boeing 737. Betrieben wird die unbemannte Drohne über Solarenergie und kann über die Dauer von 90 Tagen in der Luft bleiben. Mittels Heliumballons werden die Drohnen in die Höhe bis auf 30 km gehoben. In der Nacht sinken die Drohnen auf 20 km, um Energie einzusparen und insgesamt länger in der Luft bleiben zu können, so Yael Maguire, Chefentwickler des Facebook Connectivity Lab. Eine Verbesserung des Systems soll durch Laser erzielt werden, die die Internetsignale in Richtung Erde senden. Mehr lesen “Internet für alle mit Facebook”

mehr »
Womit punkten Online-Händler - auf dem Bild 2 Bildschirme aus denen jeweils eine Hand ragt, eine Hand hält die Kreditkarte, die andere Hand eine Einkauftasche

Womit punkten erfolgreiche Online-Händler?

Meist ist es ein schwaches Argument, davon auszugehen, dass sich bestimmte Produkte oder Dienstleistungen nicht für den Online-Vertrieb eignen, denn mit einer gut durchdachten Online-Marketingstrategie lassen sich im Bereich des E-Commerce auch unkonventionelle Artikel oder besondere erklärungsbedürftige Nischenprodukte sehr gut verkaufen.

Es kann sogar sein, dass sich ausgefallene Artikel besser verkaufen als herkömmliche, alltägliche Produkte. Der moderne Verbraucher sucht in der heutigen Zeit online nach beinahe allen Produktarten und Themen und erwartet dabei, umfassend über solche informiert zu werden. Mehr lesen “Womit punkten erfolgreiche Online-Händler?”

mehr »

Amazon hat den nächsten Schritt gewagt

Amazon@Purdue: Online-Versandgigant eröffnet erstes Ladengeschäft – Marktmacht ausbauen und Mitbewerber verdrängen?

Geschrieben von David Sondermann

05.02.2015 – 15:47 Uhr

Viele klassische Einzelhändler suchen aufgrund der starken Online-Konkurrenz von Amazon und Co. und dementsprechend sinkenden Umsätzen ihr Heil in eigenen Internet-Shops. Der Online-Primus Amazon geht nun den umgekehrten Weg und eröffnet in den USA seine erste “Offline-Filiale”. Amazon wäre aber nicht Amazon, wenn dabei einfach Regale mit Büchern, CDs und Zahnbürsten aufgefüllt würden. Es steckt viel mehr ein Konzept dahinter, das bald weltweit Shchule machen könnte ..

http://www.maclife.de/news/amazonpurdue-online-versandgigant-eroeffnet-erstes-ladengeschaeft-marktmacht-ausbauen-10062249.html

mehr »