Mit GIMP Bilder skalieren und zuschneiden

Um für Webseiten und Social-Media Bilder in die richtige Größe zu bekommen kann man das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm GIMP benutzen.

Einfach zu installieren (Download aus dem Netz).

Hier eine kleine Anleitung um Bilder zu skalieren (=Format und Dateigröße ändern) und eventuell auch zuzuschneiden.

Gimp starten

über DATEI – ÖFFNEN den Pfad und das gewünschte Foto auswählen

dann im Menü auf BILD und weiter auf BILD SKALIEREN

hier öffnet sich das Fenster wo man werte zum verkleinern (ev. auch zum vergrößern) eingeben kann.

Wichtig ist hier auch die Auflösung auf 72 zu stellen – damit sich die Ladezeiten im WEB minimieren .. wenn die Eingaben abgeschlossen sind auf SKALIEREN klicken und das Bild wir entsprechend formatiert.

Oft gibt es das Problem dass das Bild auch durch das Skalieren nicht die richtigen Abmessungen erreicht und noch zugeschnitten werden muss. Dazu auf den Reiter WERKZEUGE – TRANSFORMATION und ZUSCHNEIDEN klicken.

dann mit der Maus den Rahmen in die richtige Position ziehen und mit Enter-Taste bestätigen.

nun das bearbeitete Bild abspeichern. ACHTUNG nicht speichern sonder EXPORTIEREN !! Auf Reiter DATEI und EXPORTIEREN ALS.. klicken

dann öffnet sich wieder der Dateipfad – ev. neuen Namen für das Bild eingeben (ansonsten wird das Original überschrieben) und Exportieren bestätigen.

mehr »

Gimp – Bilder Übereinander legen

1) Zuerst öffnest du das erste Bild: Datei – Öffnen / alternativ kannst du auch (Strg + o) drücken.


2)
 Dann öffnest du das zweite Bild: Datei – Öffnen (Strg+O)  Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Bild. Wennes nicht genauso groß ist wie das erste Bild, kannst du es unter: Bild – Bild skalieren / oder Umschalttaste + T skalieren sonst sieht es hinterher komisch aus.

3) Dann machst du einen Rechtsklick auf das zweite Bild. Und wählst: Bearbeiten – Sichtbares kopieren aus / oder Umschalttaste + Strg + C

4) Dann gehst du auf das Gimp-Fenster mit dem ersten Bild und wählst im Rechtsklickmenü folgendes aus:  Bearbeiten – Einfügen als – Neue Ebene

 

5) Dann wird das zweite Bild (hoffentlich) als neue Ebene eingefügt, die Ebene heißt wahrscheinlich „Zwischenablage“. Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten die ersteist: du wählst die Ebene „Zwischenablage“ aus und stellst oben bei Modus „Überlagern“ ein.

 

Das wars auch schon.

 

6) Die zweite Möglichkeit ist: du lässt den Modus „Normal“ und veränderst die Deckkraft der Ebene „Zwischenablage“.

 

 

mehr »

SKUAWK Kostenlos – auch für kommerzielle Zwecke

SKUAWK  ist eine Foto-Plattform für die, die alles wollen: Bilder, die kostenlos, hochwertig, kommerziell nutzbar und frei veränderbar sind – ohne dass man den Urheber nennen muss. Alle Fotos auf der Seite laufen unter der „no-copyright-reserved“-Option der Creative-Commons-Organisation. Für die CC0-Bilder auf skuawk.com gilt:

  • Die Person, die ein Werk mit der CC0-Deed verknüpft hat, hat dieses Werk in die Gemeinfreiheit – auch genannt Public Domain – entlassen, indem sie weltweit auf alle urheberrechtlichen und verwandten Schutzrechte verzichtet hat, soweit das gesetzlich möglich ist.
  • Du darfst das Werk kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne um weitere Erlaubnis bitten zu müssen.
  • Der Urheber muss nicht genannt werden.

Lizenzfreie Bilder in 7 Kategorien

Derzeit bietet die Plattform Fotos in sieben Kategorien: Menschen, Technologie, Landschaften, Wildnis, Stadt, Objekte und Vermischtes. Food und Business sollen in der kommenden Woche folgen. Der Grundstock an Fotos ist zwar noch etwas beschränkt, dafür ist die Qualität der etwa 200 Bilder ausgesprochen hoch. Alle Fotos stehen als JPEG zum Download bereit oder können direkt über soziale Netzwerke geteilt werden.

mehr »

Pixabay – Frei kostenlose Bilder

Kostenlose Bilder und Videos für Deine kreativen Projekte

Alle Bilder und Videos auf Pixabay sind frei von Urheberrechten unter Creative Commons CC0 veröffentlicht. Du kannst diese kostenlos herunterladen, verändern und für beliebige Zwecke verwenden, auch in kommerziellen Anwendungen. Eine Namensnennung ist nicht erforderlich.

www.pixabay.com

mehr »